Frühlingsgefühle

Der Frühling durch die Lande zieht, der Übermut regiert.                                                                                               Von jedem Telegraphenmast es fröhlich tiriliert.
Ein Star, ein bunter, ganz schön keck, sitzt auf dem Fernsprechkabel,                                                                            und tut 'nen wunderschönen Pfiff aus seines Herzens Schnabel.
Ein Starenweibchen recht entzückt, erreicht die schöne Weise.                                                                         Verschämt wirft sie den Blick zurück und sieht sich um im Kreise.
Errötend schaut sie an, den Sänger, ziert sich noch ein wenig.
Längst ist 's geschehen um mich weiß sie und hebt den Kopf allmählich.
Es treffen sich die Blicke zart, vertiefen sich ganz selig.                                                                                             Am ersten Ton hat sie's erkannt, er ist ihr's Herzens König.
Von nun an reisen sie zu zweit, in südliche Gefilde                                                                                                             und führen einzig und allein die Liebe nur im Schilde.

Bettina Zarneckow


undefined

Ein Gedanke zu “Frühlingsgefühle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s