Audiatur et altera pars – man höre die andere Seite

Liebe Leserinnen und Leser,

nachfolgend der Brief von Michael Hammermeister, der mir von Christoph Ehricht zugeleitet wurde, verbunden mit der Genehmigung des Verfassers zur Veröffentlichung. 
Der in dem Brief zitierte Beitrag des Generals a. D. Harald Kujat vom 18.01.2023 - "Jetzt wäre der richtige Zeitpunkt, die abgebrochenen Verhandlungen wieder aufzunehmen" -, folgt in einem zweiten Teil.

Bettina Zarneckow

Lieber Herr Dr. Ehricht,

ich will die immer stärker werdende Kriegspropaganda in den deutschen Medien zum Anlass nehmen, dieser Einseitigkeit in bescheidenem Rahmen, aber mit Sachlichkeit zu begegnen. Dazu habe ich ein paar seriöse Beiträge herausgesucht, die zumeist nur im Internet zu finden sind.

Zunächst ein MDR-Rundfunkkommentar, der einmalig ist in der sonst quasi gleichgeschalteten Medienlandschaft:

https://www.mdr.de/mdr-aktuell-nachrichtenradio/audio/audio-2236020.html

Dann – gerade erst erschienen – ein Interview mit General a.D. Harald Kujat in der Schweizer Zeitschrift Zeitgeschehen im Fokus (Nr. 1, 18. Januar 2023), darin enthalten die ganz wichtige Information, dass Boris Johnson am 9. April 2022 einen Friedensschluss zwischen der Ukraine und Russland verhindert hat – Russland hatte sich damals bereit erklärt, die Truppen auf die Linie vom 23. Februar 2022 zurückzuziehen und die Ukraine wollte darauf eingehen.

Hier ein Beitrag von einem Mann, der eigentlich ein Karriere-Coach ist (Manager/Journalist), der aber trotz der für Webinare eher typisch reißerischen Form die Fakten sauber aufgelistet hat.

Wahnsinn! DIESE dreiste Lüge schießt den Vogel ab – YouTube

Bild: Lesejury de

Diesem Beitrag habe ich auch einen Buchtitel entnommen, der in Deutschland erhältlich ist:

Das Taschenbuch (10,70 €) ist nicht von Putin, sondern von einem US-Amerikaner, der sauber mit Quellen arbeitet. Der linksliberale Linguist und Philosoph Noam Chomsky hält es für „sehr gut gelungen“. – Das Buch vom November 2022 (US-Ausgabe August) ist bei Amazon erhältlich, aber ich wollte es unbedingt bei Hugendubel in Greifswald erwerben. Es liegt natürlich nicht da, sondern stattdessen auf dem Propagandatisch 6 Bücher über Putin, die man kurz unter einem Titel zusammenfassen kann: Putin der Teufel (Putin der Killer, Putin und die Macht usw.). Personalisierung statt Problembeschreibung. Ich habe das Buch (oben) von Benjamin Abelow dann bei Hugendubel bestellt, aber bis jetzt, nach 6 Tagen, noch keine Nachricht. Amazon würde es mir am Montag liefern, wenn ich es heute Abend bestellen würde. Es wird dort als Bestseller geführt, ein Bestseller, der bei Hugendubel nicht zu haben ist! Das kann dort auch nie ein Bestseller werden, weil es dort nicht ausliegt – und das ist sicher Absicht. So viel dann zur Meinungsvielfalt.

Zum Schluss noch ein hörens- und sehenswerter Vortrag von Gabriele Krone-Schmalz vor der Volkshochschule Reutlingen, auch rhetorisch exzellent:

Russland und die Ukraine – Vortrag von Gabriele Krone-Schmalz – YouTube

Nun habe ich Ihnen ganz schön viel auf einmal zugemutet, es hat natürlich alles Zeit, Sie können ja ohnehin auswählen, was gut geeignet ist für einen Überblick oder was zu viel Zeit raubt.

Ich wünsche Ihnen noch ein schönes Wochenende und alles Gute im neuen Jahr

Beste Grüße

Michael Hammermeister

Ein Gedanke zu “Audiatur et altera pars – man höre die andere Seite

  1. Pingback: Zeit, die Verhandlungen wieder aufzunehmen – schreibundsprich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s