Bange Wahl?

„Zwischen Sinnenglück und Seelenfrieden bleibt dem Menschen nur die bange Wahl.“ Friedrich Schiller – Das Ideal und das Leben

Ob Sinnenglück, ob Seelenfrieden,
wie willst Du Dich entscheiden?
Wenn Seelenfrieden du erwählst,
sollst Sinnlichkeit du meiden?
Wie kann die Seele Frieden finden,
müsst' sie aufs Glück verzichten?
Nein, beides ist gut zu verbinden.
Die Seele selbst wird's richten.
Nimmst du den Sinnen ihre Macht,
verschließt das Seelentor,
die Schwermut sich ins Fäustchen lacht.
Das Unglück ist ganz ohr.
Drum richte dich nach deinem Herzen,
's versteht mehr als der Verstand.
Ersparte manches mal dir Schmerzen,
der Seele treuer Adjutant.

Bettina Zarneckow